Es zeigt sich, dass Menschen unterschiedlich umgehen mit Herausforderndem. Die meisten erleben eine schwierige Lebenssituation erst einmal als unveränderbar. Denn ein Schicksalsschlag wie der Tod eines nahen Menschen ist nicht rückgängig  zu machen und an der Diagnose einer schweren Krankheit gibt`s nichts zu rütteln.

Manches lässt sich nicht ändern, jedoch gestalten. Das Seminar geht Spuren nach, Unveränderbares und Herausforderndes sinnvoll zu gestalten.

Referentin: Sr. Dr. phil. Tamara Steiner

Datum: Samstag, 13. Mai 2017, 09.15 – 16.30 Uhr

Teilnahmegebühr: Fr. 120.00